Energiewende und Klimaschutz

Unser Christian Prechtl für den Erfurter Stadtrat sagt, was er erreichen möchte und wie. 

Energiewende und Klimaschutz

Was? 
Energiewende und Klimaschutz in Erfurt

Wie? 
Ausbau erneuerbarer Energien, vor allem durch die Stadt, die Stadtwerke und die anderen städtischen Unternehmen. Erneuerbare Energien können wirtschaftlich betrieben werden. Die Stadt muss in Vorleistung gehen, vor allem bei der Planung und Sicherung der Flächen für Windenergie. Städtische Gebäudedächer und teilweise Fassaden, wie die der KoWo werden durch kommunale PV-Anlagen für günstigen Solarstrom für Mieter und Mieterinnen genutzt. Weiter werden Solarwärme-Anlagen gezielt für die Einspeisung in das Fernwärmenetz gebaut und weiter entwickelt. Die vorhandene Gas-und-Dampfanlage (GuD), das Fernwärmenetz und der Wärmespeicher ermöglichen schon jetzt die nötige Flexiblität. Der Stadtrat schafft die Voraussetzungen für 100 % Erneuerbare Energie in 2030. Die Projekte finanzieren kommunale Unternehmen und wo sinnvoll Bürgergesellschaften und setzen die Projekte um, sobald diese wirtschaftlich darstellbar sind. Auch private Eigentümer und Eigentümerinnen leisten ihren Beitrag, städtische Bauvorschriften werden entsprechend angepasst. 100% Erneuerbare sind schlicht eine Notwendigkeit für eine sichere Zukunft. Je schneller wir dieses Thema anpacken, umso eher und ohne Verwerfungen können wir Erfurt zukunftssicher machen. Denn die Sonne schickt uns keine Rechnung und wir können das!