Bürger*innen bei der Entwicklung der Bahnhallen beteiligen

Unser Kandidat Sebastian Perdelwitz sagt Was? und Wie? er etwas konkret anstoßen wird, wenn er in den Erfurter Stadtrat einzieht.

Bürger*innen bei der Entwicklung der Bahnhallen beteiligen

Was? 
Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern bei der Entwicklung der königlichen Bahnhallen. Ein Kunst und Kulturfestival als Aufschlag und eine Zwischennutzung.

Wie?
Ein wesentliches Hemmnis zur Entwicklung der alten Bahnhallen wurde überwunden. Die Frage: Was dort möglich sein könnte, wird nun konkreter. Darüber wollen wir uns als Stadtgesellschaft gemeinsam und offen austauschen. Eine Öffnung zur Begehung wäre ein erster Schritt. 

Um Visionen für Nutzungsmöglichkeiten zu entwerfen, soll dort ein mehrtägiges Kunst- und Kulturfestival stattfinden. Mit kompetentem Partner und beispielhaften Nutzungen aus anderen Städten können wir uns inspirieren lassen. Eine temporäre Installation hier im Herzen der Stadt wäre ein echter Mehrwert für Erfurt. Auf keinen Fall sollten die Bürgerinnen und Bürger aus der Zeitung über vorgefertigte Nutzungskonzepte der denkmalgeschützten Anlage erfahren. 

Die tragfähigsten und besten Lösungen entstehen noch immer im Austausch vieler Meinungen und Ideen. Möglichkeiten, um aus Fehlern und mangelnder Beteiligung in Stadtentwicklungsfragen zu lernen, gab es in jüngster Vergangenheit genug. Lasst es uns an dieser Stelle besser machen. Kunst und Kultur sollen als Auftakt und zur Zwischennutzung in die Hallen einziehen! Der neu gegründete Beteiligungsrat soll Vorschläge für ein realistisches, offenes und ergebnisoffenes Verfahren vorlegen.