top of page

Streitraum

Wir durften kürzlich einen besonderen Termin wahrnehmen. Studierende der Architektur beschäftigten sich im Rahmen ihrer Bachelorarbeit mit der Planung eines „Streitraums“ in Erfurt. Tina war als Gastkritikerin beim Kolloquium eingeladen und durfte mit Studierenden und Professoren diskutieren.


Zielstellung der Studierenden war es, ein Gebäude zu planen welches den Bürger*innen der Stadt Erfurt öffentlichen Raum für informierte Kontroverse bietet. Wie kann ein solcher Raum aussehen? Wodurch fühlen sich Menschen eingeladen zu diskutieren, zu „streiten“, in Austausch zu treten und sich letztlich am öffentlichen Meinungsbildungsprozess zu beteiligen? Wie können niedrigschwellige Angebote geschaffen werden, die Beteiligung für vieler Zielgruppen ermöglichen. Letztlich viele Fragen, die wir uns als Wähler*inneninitiative immer wieder stellen. Wir freuen uns, die spannenden Ergebnisse der Abschlussarbeiten weiterhin zu begleiten und bedanken uns nochmal ganz herzlich für die Einladung.



Comentarios


bottom of page