Alternativer Raum bei der Sperrung des Juri-Gagarin-Rings?

Aktualisiert: Okt 5

Auf Grund von Bauarbeiten wird der Juri-Gagarin-Ring in diesem Sommer für geraume Zeit gesperrt und nicht befahrbar sein. Da ergibt sich Platz und Raum für Alternativen. Beim morgendlichen Picknick saßen wir am Sonntag schon mal Probe.



Mal schauen ob und wie sich generelle Zwischennutzungen für gesperrte Straßen erwirken lassen. Der Juri als Ort zum Spielen, zum Brunchen, zum Verweilen oder zum Spazierengehen? Sperrungen durch Bauarbeiten würden dies möglich machen! Und es würde zeigen: eine Stadt funktioniert auch mit weniger Verkehr und gewinnt noch gleich an Lebensqualität hinzu.


Update 30.01.2000:


"Eine Zwischennutzung von Straßenflächen auf dem Juri-Gagarin-Ring für die Dauer des Bauvorhabens (…) ist eine interessante Idee."


Der Oberbürgermeister hat uns auf unsere Anfrage zu einer möglichen Zwischennutzung geantwortet. Parallel zu den Bauarbeiten wird jedoch auch die Instandsetzung der Straßenflächen zwischen Bahnhofstraße und Lachsgasse geplant. Ebenso braucht die EVAG die Flächen für den Busverkehr. Im Moment ist das Vorhaben noch in Planung und es wird schwer fallen, Raum zur Zwischennutzung zu finden. Weiter schreibt uns der Oberbürgermeister aber auch: "Generell stehe ich Ihrem Anliegen aber weiter positiv gegenüber" und bittet uns, direkten Kontakt zu den zuständigen Amtsleitern aufzunehmen. Wir danken für die einladende Antwort und bleiben motiviert am Ball.


Die gesamte Anfrage und Antwort findet ihr im link des Bürgerinformationssystems unter Punkt 6.4 https://buergerinfo.erfurt.de/bi/to0040.php...