Demokratisches Rennen auf dem Weg zum Rathaus

Öffentliche Wahl am 21. Januar entscheidet über OB-Kandidat der Wählerinitiative Mehrwertstadt Erfurt

 

 

Mitgliederversammlung wählt aus fünf Bewerber*innen zwei Anwärter für die Wahl zum Kandidaten der Mehrwertstadt aus; alle Erfurter ab 16 Jahre können ihre  Stimmen für Solveig Kögel oder Sebastian Perdelwitz abgeben.

Nach einem mehrstufigen französischen Demokratiemodell will die Wählerinitiative „Mehrwertstadt Erfurt“ einen eigenen Kandidaten zur Oberbürgermeisterwahl 2018 in Erfurt aufstellen.

Der öffentliche Aufruf zur Bewerbung brachte der Initiative fünf Bewerber*innen. In einem zweiten Schritt entschied nun die Mitgliederversammlung der Mehrwertstadt über die Zulassung zur öffentlichen Wahl als Kandidat am 21. Januar.

Zwei der fünf Bewerber*innen, Solveig Kögel und Sebastian Perdelwitz, bekamen die erforderlichen Stimmen der Mehrwertstädter und werden sich am 21. Januar um 15:30 Uhr im Stadtgarten Erfurt der Öffentlichkeit vorstellen (Einlass ab 14:00 Uhr). Direkt im Anschluss können alle Erfurterinnen und Erfurter ab 16 Jahre bis 18:00 Uhr ihre Stimme für einen der beiden Kandidaten abgeben. (um Ausweis, Studiausweis oder ähnliches wird gebeten).

Der Gewinner wird als Kandidat der Mehrwertstadt Erfurt bis  am 15. April um das Amt des Oberbürgermeisters in Erfurt kämpfen.

Die Veranstaltung bildet den Auftakt zu spannenden Wochen, die der Landeshauptstadt einen Wahlkampf bieten, den sie so noch nicht erlebt hat.

 

Personalia

 

Solveig Kögel

Die parteilose 51 jährige Marketing-Projektleiterin lebt seit ihrer Geburt mit ihrer Familie in Erfurt und will sich vor allem für Konzepte, die Erfurt zu einer zukunftsfähigen Stadt entwickeln, mehr Mitspracherecht für die Ortsteile und eine kunden- und serviceorientierte Stadtverwaltung einsetzen.

 

Sebastian Perdelwitz

Der 36 jährige Erfurter studierte Islamwissenschaft und Friedens- und  Konfliktforschung. Kennt die Anliegen und Probleme durch seine vergangene Tätigkeit als Stadtteilmanager. Sein Engagement in den Themen Stadtentwicklung und Beteiligung, Verkehr und Klima sowie Nachbarschaft und Wohnen binden Ihn an Erfurt. Im Moment arbeitet er als Referent für Verbands- und Sozialpolitik.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.