Veranstaltung: Rundgang im Erfurter Norden

Der Kandidat für die Mehrwertstadt Erfurt, Sebastian Perdelwitz, und CDU-Kandidatin Marion Walsmann laden am 28. Februar 2018 um 16.30 Uhr interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Stadtrundgang in den Erfurter Norden ein. Start ist die Haltestalle Wendenstraße.

Anlass waren von Frau Walsmann gepostete Bilder des Erfurter Nordbahnhofs, welche mit den Begriffen „Sicherheit“ und „Illegal“ versehen waren. Zahlreiche Akteure der Erfurter Soziokultur als auch Perdelwitz übten daran Kritik.

Sebastian Perdelwitz, ehemaliger Stadtteilmanager sprach die Einladung zum Rundgang gegenüber Walsmann aus und verwies auf das positive Image des Stadtteils. Anliegen Perdelwitz‘ ist es nach eigener Aussage, die Probleme, mit denen sich die Menschen vor Ort tatsächlich konfrontiert sehen wie z.B. Verdrängung, Mietsteigerung, die Sicherung des kleinteiligen Einzelhandels sowie die häufigen Polizeikontrollen auf Grund des Status der Sicherheitszone zu verdeutlichen.

Für Marion Walsmann sind Sicherheit und ein gepflegtes Erscheinungsbild in Erfurt wichtig. Beim Thema Graffiti sieht sie aber eine klare Grenze zwischen illegalen Schmierereien und Graffiti-Kunst mit Zustimmung der Eigentümer.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.